Astrid Golda

Schauspielerin
Rollenalter: 30 bis 50
Größe: 163 cm
Augen: Blau
Haare: Schwarz
Sprachen: DE
Führers.: B
Sport: Fitness, Yoga
Musik: Gesang, Gitarre, Autoharp, Circle Singing
www.astridgolda.com

Bühne

Theaterengagements führten sie an das Etablissement Ronacher, Rennaissance Theater, Rabenhof Theater,  Aelos Theater, Wiener Unterhaltungstheater, Theater 82er Haus sowie an das Wiener Metropol und die Tschauner Bühne. Sie spielte Hauptrollen in Produktionen wie: „Hotel Tschauner“, „Heisse Zeiten“,   „Fifty – Fifty“, „Iphigenie“, „Prinz und Bettelknabe“, „Die wundersame Reise des kleinen Kröterich“, „Konrad oder das Kind aus der Konservendose“, „Riding the Fence“, „HOLYWUT“, „Nestroy Destroy“, „Brabant zu Füßen“, „Fest des Lebens“, „Das weisse Rössl“, „Best of Songcontest“, „Sag es mit Musik“, „Sisi – Beuteljahre einer Kaiserin“, „Pflanz der Vampire“, „Be-Bop-A-Lulatsch „, „Sing , Baby, Sing“ und „Frühere Verhältnisse“. Des Weiteren trat sie bei den „Musical Mamis“ und „Comedy Mamis“ auf.

Ausbildung

Ausbildung im Performing Center Austria, studierte Gesang bei Dr James Moore und Schauspiel bei Ingrid Sturm.
Circle Singing bei Albert Hera, Musical Fluency bei Roger Treece

FIlm & Fernsehen

„Kommissar Rex“
„Tohuwabohu“

Sonstiges

Gründerin des Plattenlabels „Lottenrecords“
Solo CD „aus:zeit“ (2015)
LP „zuhören!“ (2017)
Eigenes Musik-Comedy Programm (seit 2008): “Trash for Cash” mit Petra Kreuzer
Duoprogramm (seit 2003) „Celebration for two“ mit Otmar Binder
Mitglied von “Manfred Chromys Texasschrammeln” (2010 bis 2013)
Mitglied des erfolgreichen Gesangstrios „Three Girl Madhouse“ (1987 bis 1999)
Sprecherin und Gast in verschiedenen Entertainment Shows von und mit Louis Austen und Andy Lee Lang
Außerdem sang sie mit Johnny Logan, Wolfgang Ambros, Hansi Lang, Uli Baer, Hannibal Means und Erik´s Affair